Aktuelles

Flavia Schadt im Landesvorstand

CDU Rhein-Lahn wieder in der Führungsriege vertreten

Flacht. Eine Auszeichnung für die erfolgreiche Arbeit der Jungen Union Aar. Beim Landesparteitag der CDU Rheinland-Pfalz wurde die 25-jährige Flavia Schadt aus Flacht als Beisitzerin in den Landesvorstand der CDU bestimmt. Bei den Wahlen für die 15 Beisitzerpositionen stellten sich den Delegierten auch mehrere Mitglieder der Jungen Union vor, darunter auch die Jura-Studentin aus Flacht. Bei der anschließenden Wahl vereinte sie genügend Stimmen auf sich, um den Sprung in den Landesvorstand auf Anhieb zu schaffen, und das mit einem sehr guten Ergebnis. Der Kreisvorsitzender der CDU Rhein-Lahn, MdL Matthias Lammert kommentierte die Wahl zufrieden: „Ich freue mich sehr, dass Flavia Schadt mit einem überzeugenden Ergebnis ab sofort für uns im CDU Landesvorstand vertreten ist. Das wird sicher eine gute Zusammenarbeit. Ich bin dankbar, dass der CDU Kreisvorstand Rhein-Lahn mit ihrer Nominierung den Weg dafür frei gemacht hat.“ Auch Marcel Willig, Geschäftsführer der Jungen Union Aar, aus Niederneisen zeigte sich angesichts der Ergebnisse des Landesparteitags ausgesprochen zufrieden: „Sechs junge Politiker aus der Jungen Union konnten in den Landesvorstand einziehen. Ich bin begeistert, dass die CDU die Vielfalt von Frauen und Männern, von Jung und Alt, so umfangreich umsetzt.“ Überwältigt von dem Ergebnis zeigte sich Flavia Schadt: „Ich bedanke mich bei allen Delegierten, die mir ihre Stimme gegeben haben. Ganz besonders aber beim CDU Kreis- und Bezirksverband sowie natürlich beim Junge Union-Kreisvorsitzenden Dennis Maxeiner. Die Nominierung war ein großer Vertrauensvorschuss, den ich in den kommenden zwei Jahren mit vollem Einsatz zurückzahlen möchte.“ Die 25-jährige Flavia Schadt war bei der Wahl zum Vorstand der Jungen Union Aar im März 2013 die erste Frau im Führungsgremium. Dort agiert sie ebenfalls als Beisitzerin und übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit. Vor etwa vier Jahren hat sich die Junge Union an der Aar neu formiert. In dieser Zeit haben die Jungpolitiker nicht nur die Aarregion mit frischen Ideen und Vorschlägen für die politische Arbeit in und um die Verbandsgemeinde Hahnstätten belebt. Quelle: Rhein-Lahn-Zeitung vom 03. Dezember 2014    

Flachterin zieht in den CDU-Landesvorstand

Die CDU im Rhein-Lahn-Kreis ist stolz auf Flavia Schadt aus Flacht. Die 25-jährige Pressesprecherin der Jungen Union Aar wurde in den CDU-Landesvorstand gewählt.

Flacht. Beim Landesparteitag in der Phönix-Halle in Mainz schlug die erste große Stunde der Flachterin, die seit dem 16. Lebensjahr in der Jungen Union aktiv ist. Bei den Wahlen für die 15 zu besetzenden Beisitzerpositionen stellten sich den Delegierten mehrere Mitglieder der Jungen Union vor, darunter Flavia Schadt. Bei der anschließenden Wahl vereinte die Flachterin genügend Stimmen auf sich, um den Sprung in den Landesvorstand mit einem sehr guten Ergebnis auf Anhieb zu schaffen. Neben der wiedergewählten Vorsitzenden Julia Klöckner, die mit spektakulären 98,9 Prozent eine geschlossene Partei hinter sich hat, wurden auch Christian Baldauf und Günther Schartz als stellvertretende Vorsitzende sowie der Bundestagsabgeordnete Peter Bleser als Landesschatzmeister im Amt deutlich bestätigt. Matthias Lammert, Kreisvorsitzender der CDU Rhein-Lahn und Landtagsabgeordneter, kommentierte die Wahl zufrieden: „Ich freue mich sehr, dass Flavia Schadt mit einem überzeugenden Wahlergebnis ab sofort für uns im CDU-Landesvorstand vertreten sein wird, und ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Ich bin dankbar, dass der CDU-Kreisvorstand Rhein-Lahn mit ihrer Nominierung den Weg dafür frei gemacht hat.“ Auch der Geschäftsführer der JU Aar, Marcel Willig aus Niederneisen, zeigte sich angesichts der Ergebnisse des Landesparteitags ausgesprochen glücklich: „Sechs junge Politikerinnen und Politiker aus der Jungen Union konnten in den Landesvorstand einziehen. Ich bin begeistert, dass die CDU die von anderen mehr gepredigt als gelebte Vielfalt von Frauen und Männern, von Jung und Alt so umfangreich umsetzt.“ „Ich bedanke mich bei allen Delegierten, die mir ihre Stimme gegeben haben. Ganz besonders bin ich aber meinem CDU-Kreisverband und meinem Bezirkverband sowie meinem JU-Kreisvorsitzenden Dennis Maxeiner dankbar, die mir mit der Nominierung einen wahnsinnig großen Vertrauensvorschuss gewährt haben, den ich in den kommenden zwei Jahren mit vollem Einsatz zurückzuzahlen gedenke“, versprach Flavia Schadt sichtbar überwältigt am Tagesende. Die junge Frau studiert seit Sommersemester 2010 Jura an der Goethe-Universität Frankfurt mit großer Begeisterung. Auch hier zeigt sie sich engagiert: Die Studierenden vertritt Flavia in verschiedenen Ausschüssen und Kommissionen. Ihr Leben ist gezeichnet von Alternativplänen, sodass ihr Motto natürlich lautet: „Wo Gott eine Tür schließt, öffnet er ein Fenster.“ Quelle: Nassauische Neue Presse vom 03. Dezember 2014
Niederneisen. Der Gemeinderat der Aargemeinde besitzt seit der Ratssitzung im Juli einen „Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit und Medien“. Nachdem die Änderung der Hauptsatzung öffentlich bekannt gemacht wurde, konnte nun in der Sitzung am Dienstagabend die Wahl der Ausschussmitglieder erfolgen. Einstimmig benannte der Rat Andreas Schelke, Marcel Willig, Desiree Lieber, Ralf Og (alle CDU) sowie die beiden SPD-Mitglieder Andrea Mäurer und Hannah Schmidt in den Ausschuss. In zwei weiteren Ausschüssen kam es durch Rücktritte von Ausschussmitgliedern zu notwendigen Neuwahlen. Für das im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss zurückgetretene stellvertretende Mitglied Carsten Jansing (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) wurde Silke Siraf (B90/Grüne) einstimmig berufen. Im „Rechnungsprüfungsausschuss“ trat Ingrid Jüngst zurück, Martina Welter (bisher stellvertretendes Mitglied) rückte nach und als neu gewähltes stellvertretendes Mitglied grüßt Jürgen Lieber. Alle drei gehören der CDU an.

Umweltausschuss

Außerdem wurde in der Ratssitzung auf Antrag der Grünen die Einrichtung eines Umweltausschusses beschlossen. Dessen Mitglieder werden in der nächsten Ratssitzung gewählt. Quelle: Nassauische Neue Presse vom 08. November 2014 - (rpk)
Hiermit wird zur Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Niederneisen am Dienstag den 25.11.2014 in die Gaststätte „Zur Linde“ in Niederneisen eingeladen. Beginn der Versammlung ist 20.00 Uhr. Folgende TOP sind geplant;

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Annahme der Tagesordnung
  2. Totenehrungen
  3. Wahl eines Versammlungsleiters
  4. Wahl einer Mandatsprüfungs und Zählkommission
  5. Bericht des Vorsitzenden
  6. Bericht des Kassierers
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Aussprache zu den Pkt. 5-7
  9. Entlastung des Vorstandes
  10. Wahl eines neuen Vorstandes
  11. Wahl der Kassenprüfer – innen
  12. Bericht des Kreisvorsitzenden Matthias Lammert
  13. Verschiedenes / Schlusswort
Es wird darauf hingewiesen, dass die Versammlung ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig ist.   Jürgen Lieber 1. Vorsitzender